Keine Kommentare

S&T Mallorca ist offizieller Sponsor der Festlichkeiten zum “Día del Turista” in Paguera

S&T Mallorca ist offizieller Sponsor der Festlichkeiten zum “Día del Turista” in Paguera am 20./21./22. September 2018. Sie finden uns neben der Bühne 2 direkt am Hotel “Villamil”. Neben verschiedenen Musikangeboten, Kinderattraktionen, FoodTrucks und einem Feuerwerk, erwarten Sie viele weitere Überraschungen. Besuchen Sie Paguera und unser S&T Mallorca Team.  Asociación Hotelera Paguera Cala Fornells

Keine Kommentare

Santa Ponsa

Santa Ponsa ist ein Tourismusort  in der Gemeinde Calviá auf Mallorca. Der Ort verfügt über einen halben Kilometer Langen Strand, und einem kleineren von 30 m, genannt „Caló de’n Pellicer“, einem Sporthafen und verschiedenen Hotels, Apartments, Geschäften, Restaurants und Clubs.

Santa Ponsa erlangte historische Bedeutung in Mallorca, durch die Anlandung von König Jaime I. von Aragón mit der Absicht die Insel im Jahr 1229 zu befreien.

1962 wurde hier der Film “Bahía de Palma” (Spiel und Leidenschaft) mit der Schauspielerin Elke Sommer gedreht, wo erstmalig eine Frau in der Öffentlichkeit mit Bikini gezeigt wurde. Szenen, die durch die Anwesenheit der polizei  Escenas que por entonces tuvieron que contar con vigilancia policial para ser rodadas.

Keine Kommentare

Sant Elm

Das authentische Fischerdorf San Telmo oder in Mallorquin “Sant Elm” befindet sich am südwestlichsten Punkt der Insel und gehört zur Gemeinde Andratx.

Zwei Sandstrände mit Postkartenblick auf die kleinere Insel „Es Pantaleau“ und auch auf die grosse, unter Naturschutz stehende Insel „Sa Dragonera“, laden zum Entspannen ein. Eine schöne Attraktion ist das Übersetzen mit dem Schiff zur Insel Sa Dragonera, die man über gut erschlossene Wege zu Fuß erobern kann.

In Sant Elm werden sportliche Aktivitäten großgeschrieben, die vom Wandern, über Paddeln, Kanu, Surfen bis hin zum Tauchen reichen.

Der Boulevard bietet neben hervorragenden Restaurants auch eine Vielzahl an Boutiquen.

Port Andratx und Andratx erreichen sie in wenigen Minuten mit dem eigenen Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Keine Kommentare

S’Arracó

S’Arracó ist ein kleines Dorf in der Gemeinde von Andratx. Seit dem Vorhandensein einiger Herrenhäuser, wie das von Son Joan, Anfang des XVIII. Jahrhunderts, begann man um die Kirche Santo Cristo, errichtet von Antoni Ferrandell Verí, der als Gründer des Dorfes gilt, ein Stadtzentrum zu gestalten.

Der größte Teil der Häuser befindet sich entlang der Straße von Andratx nach Sant Elm, Vom städtischen Gesamtbild stechen einige Häuser Jugendstil hervor, welche durch französische Auswanderer erbaut wurden,. Auch sind das Gebäude der alten Schule und einige Bars erwähnenswert. Aktuell, rechnet S’Arracó mit einer Bevölkerung von etwa tausend Bewohner, einschließlich eine bedeutenden Anzahl von Künstlern der verschiedenen Nationalitäten, die dieses ruhige Tal als Wohnsitzort gewählt haben.

S’Arracó ist ein vortrefflicher Ausgangspunkt, um verschiedene Wanderausflüge zu verwirklichen, wie die, die 150 Meter nach dem Friedhof anfängt und bis zur La Trapa ansteigt.

Keine Kommentare

Puerto Andratx

Puerto Andratx ist ein Naturhafen, in der Gemeinde Andratx, der im Südwesten von Mallorca gelegen ist, umgeben von Buchten mit kristallklarem Wasser, wie Cala Llamp, Cala Moragues, Cala Marmacen und Cala d’Egos. Dieser antike Fischerort hat sich zu einem modernen, kosmopolitischen und lebensfrohen Ort verwandelt, in dem sich die verschiedensten Kulturen, Geschäfte, Sonne und Freizeit vermischen. Er bietet auch unzählige Aktivitäten, die im Zusammenhang mit dem Meer stehen. Gleichwohl, zählt der „Club de Vela“ zu den am Besten ausgestatteten Yachthäfen von Mallorca.

Auf der Mole steht das Gebäude „La Lonja“, Zeugnis der Anwesenheit der Fischer, wo man am Nachmittag die Möglichkeit hat den frischen Fang der Fischer zu kaufen. Läden und Restaurants mit angenehmen Terrassen entlang der Uferpromenade, laden ein das Meer und am Abend den Sonnenuntergang zu beobachten.

In Puerto Andratx befinden sich Sehenswürdigkeiten von großem historischem und architektonischem Interesse. Einerseits, die Verteidigungstürme, Zeugnisse der Bedrohung der Freibeuter, wie der von Sant Carles, in La Mola; oder in der Straße Rodríguez Acosta 9,  der in eine private Wohnung umgewandelt wurde, und andererseits die religiöse Architektur wie die Kirche Nuestra Señora del Carmen.

Keine Kommentare

Portals Nous

Portals Nous ist eine touristische und Wohnstadt der Gemeinde von Calviá, auf Mallorca. Es hat einen renommierten Yachthafen, genannt Puerto Portals, Hotels, Geschäfte, Tavernen, drei Strände und Apartments. In der Stadt gibt es auch das Marineland Delphinarium, wo unter anderem mit Delfinen und Robben ausgestellt wird. Es zeichnet sich dadurch aus, dass es sich um einen ruhigen Ort mit einer weiten Bucht handelt, in der sich die Insel Den Sales befindet.
Bis zum Jahre 1866 war es als Els Terrers de S’Hostalet bekannt, ein Besitz, der früher von jenem von Bendinat abhing. In jenem Jahr wurde das Oratorium auf dem vom Marquis von La Romana gestifteten Land mit der Überführung aus den gleichnamigen Höhlen von Portals de la Virgen eingeweiht. Im oberen Teil, auf einem Grundstück von 22000m2, das bis zum Meer reicht, befindet sich die Kirche mit dem Bild der Jungfrau von Portals, die der Stadt ihren Namen gegeben hat. Diese Pfarrkirche ist gemeinhin als “Oratorio de Portals” oder “Hermita de Portals” bekannt.
Bis zum Beginn des Bürgerkriegs bauten die bürgerlichen Familien von Palma ihre zweiten Residenzen in der Gegend.
Sein Yachthafen ist eines der Treffpunkte des Elite-Tourismus auf der Insel und vereint Königtum, Jetset, Künstler und Finanziers.

Puerto Portals] ist eine Marina in Portals Nous, einem städtischen Zentrum der Gemeinde Calviá. Der Hafen liegt 9 Kilometer vom Zentrum von Palma de Mallorca entfernt. Puerto Portals ist während seiner Sommeraufenthalte im Marivent Palace ein Treffpunkt für Geschäftsleute, Prominente, Prominente und Mitglieder der spanischen Königsfamilie.
Im Bereich des Landes, das eine Fläche von 8,5 ha einnimmt, verfügt der Hafen über zahlreiche technische Dienstleistungen für Boote sowie mehrere Restaurants, Boutiquen, Hotels usw. Einige seiner Restaurants, darunter Flanigans, Tristán und Tahini zählen zu den exklusivsten im Mittelmeerraum

Keine Kommentare

Camp de Mar

Camp de Mar ist eine touristische Zone in der Gemeinde von Andratx. An seiner Küstenlinie befindet sich der Strand von Camp de Mar, welcher ungefähr 180 Meter lang ist. Die Hauptattraktionen der Zone ist ein Golfplatz, welcher 1999 zusammen mit dem Dorinthotel eingeweiht wurde, und eine kleine Insel, auf der sich ein Restaurant befindet, welches über eine Holzbrücke vom Land zu erreichen ist.

Den Beginn von Camp de Mar wird auf das Jahr 1932 datiert, als das Gran Hotel erbaut wurde. Der Maler, Gönner und Spion Thomas Harris (1908 – 1964) erwarb dort 1949 ein Haus. Allerdings begann die eigentliche Entwicklung des Ortes erst in den 80ern, als verschiedene Wohngebiete entstanden. Camp de Mar bleibt trotz der Bauten eine ruhige Zone.

Keine Kommentare

Costa de la Calma

Costa de la Calma ist ein wenig touristisches Wohngebiet, welches in der Gemeinde Calviá auf Mallorca, zwischen Paguera und Santa Ponsa befindet. Es ist ruhig, eingeschlossen von Grünzonen und an der Küstenzone befindet sich die Bucht Cala Blanca, geprägt durch ihre Felsen und verschiedenen Zugängen zum Meer. Bekannt ist das „Chiringuito“ (Strandbar) als hervorragender Platz, um einen Sundowner zu genießen.